04.12.2020
Die WMK zu Besuch bei CPI Buch-Bücher

Eintrag vom 01.08.2015


Die WMK zu Besuch bei CPI Buch-Bücher

Weil der Großteil der Klasse bisher nur Zeitungsdruckereien kennt, wäre es doch sinnvoll, einmal eine Buchdruckerei zu besichtigen. Vor allem, da wir die Buchweiterverarbeitung gerade im Unterricht behandelten. Es bot sich an, zu CPI nach Birkach zu fahren, einem unserer Ausbildungsbetriebe. Dort wurden wir vom Teamleiter im Bereich Verkauf und Kundenberatung, Herrn Praller, begrüßt und lauschten dann gespannt dem Vortrag unseres Mitschülers Carsten (Azubi bei CPI in Birkach). Er informierte uns über die CPI Gruppe, den Auftragseingang, die Auftragserfassung und das Verwalten von Lieferungen bei ihnen im Betrieb.

Um den gesamten Ablauf in der Druckerei besser verstehen zu können, erhielten wir   anschließend von Herrn Praller und dem Geschäftsführer, Herrn Höllein, eine Betriebsbesichtigung. Begonnen wurde im Papierlager, wo Unmengen an Papier in verschiedensten Varianten liegen, die aber immer nur für ein paar Tage reichen. Die nächste Station waren die OCÉ Schwarz-Weiß Digital Druckmaschinen und die Digital-Farbdruckmaschinen von HP. In letztere konnten wir sogar einen Blick hinein wagen, da diese gerade nicht in Betrieb war. Danach führte uns unser Weg durch die Druckerei zur Cellophaniermaschine. Hier werden die Coverumschläge mit matter oder glänzender Folie bezogen. Anschließend konnten wir sehen, wo die unfertigen Bücher gebunden werden und ihren Vorsatz erhalten. Eine kleine Zwischenstation wurde an der Stelle eingelegt, an der Bücher mit zu großem Format für die Maschinen noch per Hand gefertigt werden. Das geschieht so professionell, dass man keinen Unterschied zu den maschinell gefertigten Exemplaren erkennen kann.

Eine weitere Station war der Buchdeckenautomat. Hier werden die Buchdecken für die Hardcover Bücher gefertigt. Danach ging es gleich weiter zur Buchstraße. An dieser Station wird der fertige Buchblock mit der Buchdecke zusammengeführt und unter anderem auch das Kapitalband hinzugefügt. Danach wird das fertige Buch an einer weiteren Station eingeschweißt. Abschließend trafen wir uns im Besprechungsraum, um offene Fragen zu klären und uns noch einmal zu stärken.

Wir möchten uns ganz herzlich bei Herrn Höllein und Herrn Praller bedanken, denn unser Fazit lautet: Die ganze Klasse war begeistert und fand, dass wir solche Betriebsbesichtigungen öfter machen sollten, da man so den Unterrichtsstoff hautnah vermittelt bekommt.

 

WMK 10 SJ 2014/2015

Archiv


zum Archiv



Kontakt

zum Formular
Adresse

Dr.-von-Schmitt-Str. 12

96050 Bamberg

Telefon: 0951 302870

Telefax: 0951 30287300
anmeldung
zur Anmeldung